Großreinemachen

Nachdem der Fiat die letzten Jahre mehr oder weniger gereinigt wurde, war jetzt erst einmal eine große Putzaktion notwendig.

Angefangen habe ich innen. Erstmal alles ausgeräumt und noch ein paar lustige Sachen, wie z.B. uralte Regenmäntel gefunden. Ein Verbandkasten aus Blech war auch noch da, 1995 abgelaufen. Der wird auf jeden Fall mit aktueller Ausstattung gefüllt und findet seinen Weg zurück in den Kofferraum. Die „Münchner Rettungsbox“ mit Blutersatz ist doch eher gruselig.

Ein Schloss, dass zwischen Lenkrad und Kupplungspedal eingehängt wird war auch noch da. Ansonsten alles Mögliche, das ich noch genauer durchschauen muss.

Nachdem der Innenraum sehr Pflegeleicht nur aus Kunststoff und Blech besteht, war kein großer Aufwand zu treiben. Ein Allzweckreiniger (Koch Chemie Green Star) mit Wasser verdünnt reichte vollkommen aus. Damit die Kunststoffteile ein bisschen Pflege bekommen habe ich danach noch „Silk & Shine Dressing“ von Chemical Guys aufgetragen. Der Kunststoff hatte wohl noch nie Pflege gesehen, so dass auf den schwarzen Teilen erstmal Flecken erschienen, die sich aber mit noch mehr Kunststoffpflege entfernen ließen.

Die Außenwäsche habe ich mit Sonax Red Summer Shampoo und ausnahmsweise nur einem Eimer durchgeführt – poliert werden muss sowieso noch, da ist die Kratzergefahr zu vernachlässigen. Interessanterweise sind kaum irgendwelche Rückstände auf dem Lack, so dass ich wahrscheinlich auf Reinigungsknete verzichten kann.

Der Lack sah ziemlich abgeschossen aus, auch tiefe Swirls waren zu sehen – vermutlich von der Wäsche mit einem Topfschwamm oder ähnlichem.

An zwei Testspots habe ich ausprobiert, welche Politur funktioniert. Meguiars Ultimate Compound ging gut mit dem Handpolierschwamm. Mit der Exzentermaschine war die 3000er Menzerna zu schwach, die 1000er wollte ich nicht nehmen, dazwischen hatte ich keine, also musste ebenfalls die Ultimate Compound herhalten.

Mit zwei weicheren blauen Polierpads von RotWeiss auf der Maschine schaffte ich gerade den vorderen Teil des Fiat bis ans Ende der Motorhaube bzw. Kotflügel. Der Lack ist ziemlich weich und meine Polierschwämme waren schnell „rosso 127“-farben. Deshalb wagte ich mich erstmal auch nicht, die Swirls auszupolieren und lies sie drinnen. Die Kanten und Sicken habe ich vorsichtshalber per Hand poliert.

Die vordere Chromstoßstange bekam mit Autosol-Metallpolitur neuen Glanz.

Als Finish habe ich Sonax BrilliantShine Detailer aufgetragen – auf die Dauer soll aber Collinite 476s als Wachs drauf.

An zweiten Tag ging es weiter mit dem Dach. Damit man den Unterschied besser sieht habe ich hier mittig abgeklebt, damit sich eine gute Gegenüberstellung ergibt. Nach Dach und Heckklappe waren meine drei Polierpads wieder zugesetzt, also erstmal ab in die Waschmaschine. Die Abdeckungen der Heckklappenscharniere habe ich mit Autosol poliert. Der Lack färbt so ab, dass der ganze Politurstaub rot ist, das konnte man prima an den Scheibenwischern sehen.

Die linke Seite ging dann doch recht flott, so dass noch ein bisschen Zeit für Chrompolitur war. Die Zierleisten auf der linken Seiten und eine Radkappe sind zwar noch nicht top, aber immerhin ansehnlicher als vorher. Auch innen hat der Kunststoff nochmal etwas Pflege in sich aufgesaugt.

Zuletzt stand noch die rechte Seite an und natürlich die Heckstoßstange. Auch unter der Motorhaube habe ich noch ein bisschen geputzt, allerdings nicht allzu viel. Der Wischwasserbeutel ist jetzt auf jeden Fall wieder wieder blau.

Das reicht jetzt erstmal – die Details können immer noch ausgebaut werden.

Dieser Beitrag wurde unter Fahrzeugpflege abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Großreinemachen

  1. Pingback: Warten auf den TÜV-Termin – Fiat 127

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s